Die Laurentiuskirche

Innenansicht der Laurentiuskirche Weißenfels (vergrößerbar)

Zu den Wirkungsstätten des berühmten Orgelbauers gehört auch die 1877-78 nach Plänen des Königlichen Kreisbaumeisters Georg Heidelberg in neugotischen Formen in der Weißenfelser Neustadt errichtete Hospitalkirche St. Laurentii, für die Ladegast gleich nach Fertigstellung eine Orgel baute. Der nicht große, wegen seiner Höhe und wirkungsvollen Lichtführung gleichwohl imposante Kirchenraum ist mit seiner originalen, vom Architekten einheitlich entworfenen Ausstattung unverändert erhalten geblieben. Hervorzuheben sind die prächtigen Fenster der namhaften Naumburger Glasmalerwerkstatt Wilhelm Franke. (Die Fotos in der rechten Bildleiste sind vergrößerbar!)

Unter Wahrung des liturgischen Raumcharakters haben die Kirchengemeinde, der Förderverein St. Laurentius und der Verein „Friedrich Ladegast in Weißenfels e.V.“ die denkmalgerechte Instandsetzung des eindrucksvollen Kirchenraumes begonnen. Dank des Mittuns zahlreicher Freunde und Gönner konnte 2010 das Ladegast-Museum eröffnet werden.